Ist Wasser mit Zitrone beim Intervallfasten erlaubt?

Autor: Nicole

August 12, 2021


In diesem Beitrag wollen wir uns wieder zwei häufig gestellten Fragen zum Intervallfasten widmen:

Darf ich in der Fastenphase Wasser mit Zitrone oder Ingwer trinken?

Lange habe ich auf diese Frage mit “Besser nicht!” geantwortet, denn ich halte es für wichtig, die Fastenphase vollumfänglich zu nutzen, um bestmöglich von allen gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

Dennoch muss man auch betrachten, dass Zitrone und Ingwer sehr viele positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel und auf deine Gesundheit haben.

Aus diesem Grunde gibt es keine Grundlage, weshalb man Zitronen- oder Ingwerwasser innerhalb der Fastenphase nicht trinken sollte.

Ich habe mich mit diesem Thema nochmal intensiver beschäftigt, habe versucht, Studien zu finden, habe mich mit anderen Experten unterhalten, habe auch Intervallfasten-Experten aus dem amerikanischen Raum zurate gezogen, um zu schauen, was sie dazu empfehlen und möchte dir jetzt noch mal neue Impulse zu diesem Thema mitgeben:

Ingwer zum Beispiel:

  • enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die sich sehr positiv auf deine Gesundheit auswirken

  • Ingwer wird nachgesagt, dass er eine krebshemmende Wirkung hat, dass er antientzündlich wirkt und das Immunsystem stärkt

  • einer der größten Vorteile von Ingwer ist die Wirkung auf den Blutzucker: Ingwer hat das Potenzial, Insulin zu senken und hat seine positiven Auswirkungen auf den Blutzucker, was natürlich von großem Vorteil für die Fastenphase ist, denn mit einem niedrigen Insulinspiegel können wir von den positiven Auswirkungen des Fastens absolut profitieren

Ingwer wird seit tausenden von Jahren aufgrund seiner vielen positiven Auswirkungen auf den Körper und auf die Gesundheit gerne genutzt.

Du kannst diese bewährte Wurzel also sehr gerne in deiner Fastenphase nutzen und in dein Wasser geben.

Wie sieht es mit Zitrone aus?

Zitrone:

  • ist ebenfalls sehr gesund und enthält viele wertvolle Vitamine

  • Zitrone enthält zwar Kohlenhydrate, jedoch ist die enthaltene Menge so gering sind, dass sie keine oder nur ganz geringe Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel haben

  • Zitronensaft oder Zitronenwasser wird generell morgens auf nüchternen Magen empfohlen, weil es positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat

Zusammenfassung

Mittlerweile kann ich sagen, dass du Ingwer- oder Zitronenwasser, sehr gerne in deiner Fastenphase trinken kannst. Beides hat positive Auswirkungen auf deine Gesundheit, also lass es dir schmecken!

Wie kann ich Intervallfasten mit Familie/Kindern unter einen Hut bringen?

Eine weitere oft gestellte Frage ist die Frage danach, wie sich das Intervallfasten in einem Alltag mit Kindern und mit Familie bestmöglich umsetzen lässt?

Dazu möchte ich dir hier ein paar Tipps geben:

1) Nimm den Druck raus!

Intervallfasten kannst du super flexibel in deinen Alltag integrieren. Du kannst es daher immer an deine individuellen Herausforderungen anpassen!

Intervallfasten verfolgt keinen Plan - Intervallfasten ist dafür da, dass es dir gut geht, und dass du im Alltag für dich deine Mahlzeiten bestmöglich eintakten kannst und dein Körper von den Vorteilen des Intervallfastens profitieren kann.

2) Definiere ein klares Ziel!

Stelle dir die Frage: Was ist mir wichtig und was möchte ich erreichen?

Wenn es dir wichtig ist, mit deinen Kindern Frühstück und Abendbrot zu essen, dann solltest du deine Fastenphase erst mal auf zwölf Stunden minimieren, sodass du bei beiden Mahlzeiten für deine Kinder da sein kannst und gemeinsam mit ihnen am Tisch essen kannst.

Ist deine Fastenphase länger als zwölf Stunden, könnten deine Tage folgendermaßen aussehen:

3) Frühstück in der Woche

Lass das Frühstück weg und habe vollen Fokus auf deine Kinder!

Ich habe durch die Arbeit mit meinen Teilnehmern festgestellt, dass eine Mahlzeit wie das Frühstück in der Woche häufig mehr Stress bedeutet als in Ruhe zu frühstücken und den Körper gut zu nähren.

Gerade mit Kindern ist es daher deutlich entspannter, wenn man sich einfach dazu setzt, einen schönen warmen Tee trinkt und für die Kinder da ist und vollen Fokus auf die Kinder hat.

Häufig ist es ja so, dass irgendwer noch was braucht, was dazu geholt werden oder weggenommen werden muss!

4) Frühstück am Wochenende

Wenn die Wochenenden für euch als Familie sehr wichtig sind und du mit deinen Kindern gerne gemütlich frühstücken möchtest, solltest du das unbedingt machen!

Genau das ist das Schöne am Intervallfasten - es ist flexibel und Ausnahmen sind erlaubt.

Frühstücke an den Wochenenden also mit deiner Familie ohne schlechtes Gewissen und verkürze dann einfach deine Fastenzeit!

In der Woche hältst du dich dann wieder an deine längere Fastenzeit und bist zum Beispiel morgens für die Kinder voll und ganz da.

5) Abendessen

Kannst du am Morgen in Ruhe essen und es ist eher der Abend, der bei dir stressig ist?

Dann kannst du das Ganze natürlich auch auf die Abendmahlzeit ummünzen. Das ist immer individuell, je nachdem, wie dein Alltag sich gestaltet.

Zusammenfassung

Ich halte es für wichtig, dass du mit deiner Familie sprichst und ihnen erklärst, weshalb du etwas tust oder eben nicht. Dann können deine Lieben das besser nachvollziehen und fühlen sich auch sicherer. Sie können so außerdem deine Bedürfnisse beim Essen besser verstehen und dich unterstützen.

Gerne kannst du deine Fragen zum Intervallfasten unten in die Kommentare schreiben! Die häufigsten Fragen werden dann in einem der nächsten Blogbeiträge für euch beantwortet!

Über die Autorin

Als ganzheitlicher Abnehmcoach und Expertin für Intervallfasten unterstütze ich dich dabei, gesund und dauerhaft abzunehmen - ohne zu verzichten oder zu hungern. Ich weiß, dass Abnehmen bisher immer mit Verzicht und strikten Regeln verbunden wird. Das ist aber überhaupt nicht nötig und zielführend, denn du hast bereits alles in dir! Wir alle brauchen an bestimmten Stellen in unserem Leben Menschen, die uns an die Hand nehmen und uns neue Wege aufzeigen – genau dafür bin ich da. Ich freue mich, wenn du dich auf meinem Blog umschaust und dir die Inspiration holst, die du gerade für deinen Alltag brauchst.

Nicole Lange

Mehr Beiträge zum Thema

Kommentare

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>