Home >> Intervallfasten >> Bulletproof Coffee

Wie dich der Bulletproof Coffee beim Abnehmen mit Intervallfasten unterstützt

Es gibt einen Kaffee, der dir zusammen mit Butter und Öl beim Abnehmen hilft, gleichzeitig Energie liefert und satt macht: Der Bulletproof Coffee.

Das klingt auf den ersten Blick ziemlich eigenartig – ist es aber nicht. In diesem Beitrag erfährst du, was wirklich dahinter steckt.

Wir werden uns alle wichtigen Fakten, Vor- und Nachteile, Wirkung und Zubereitung anschauen, damit du bestens Bescheid weißt und alle Vorteile für dich nutzen kannst.

Los geht's …

Nicole Lange

Autor:Nicole Lange

Aktualisiert am: 11.11.2019

Jetzt teilen!

Was ist ein Bulletproof Coffee?

Vereinfacht gesagt ist ein Bulletproof Coffee ein Kaffee mit Butter und Öl.

Mit Butter und Öl im Kaffee abnehmen?

Ich sehe gerade deine großen Augen vor mir und weiß, das klingt erstmal sehr merkwürdig.

Auf diesen “Zaubertrank“ schwöre jedoch nicht nur ich und hunderte meiner Klienten. Auch Stars wie David Beckham, Ed Sheeran oder Gwyneth Paltrow haben die Vorteile des “kugelsicheren Kaffee“ für sich entdeckt.

Denn der Bulletproof Coffee eignet sich nicht nur, um die Fettverbrennung am Laufen zu halten, sondern auch für Jeden, der mit viel Power und Energie in den Tag starten möchte.

Ich könnte dir jetzt schon verraten, dass der BPC-Kaffee richtig cremig und lecker schmeckt, aber das wirst du bald selbst feststellen. ;-)

Warum der Bulletproof Coffee die perfekte Alternative zum Milchkaffee ist.

Wie du vielleicht schon weißt, ist Milch im Kaffee in der (Intervallfasten)-Phase nicht erlaubt, da diese deinen Insulinspiegel antriggert und somit gleichzeitig die Fettverbrennung verhindert.

Der Bulletproof Coffee hingegen, schmeckt genauso cremig wie ein Milchkaffee und kann innerhalb der Fastenphase bedenkenlos getrunken werden.

Warum?

Weil er den Insulinspiegel nur unwesentlich beeinflusst und gleichzeitig die Fettverbrennung unterstützt.

Möchtest du wissen, wie du mit Intervallfasten abnehmen kannst, um schnell wieder in deine Lieblingskleider zu passen?

7-tage-challenge-einladung

Dann trage dich jetzt zur kostenlosen 7-Tage Intervallfasten-Challenge ein!

Der Bulletproof Coffee erleichtert dir die Fastenphase, da er zusätzlich sättigt.

Durch das Hinzufügen von Butter und MCT-ÖL enthält der Bulletproof-Coffee natürlich mehr Kalorien als ein normaler Milchkaffee.

Um genau zu sein, kommst du mit einer Tasse auf ca. 235 Kalorien.

Daher macht dieser Kaffee so richtig schön satt, während du trotz dem Fett verbrennst!

Er schenkt dir eine super Möglichkeit deine Fastenphase zu verlängern – ohne gleichzeitig zu hungern.

Keine Sorge: Auch wenn der Butterkaffee eine wahre Kalorienbombe ist, fallen die Kalorien theoretisch nicht ins Gewicht, da du ihn als “Frühstücksersatz“ trinkst.

Außerdem wird Fett vom Körper, anders als Kohlenhydrate oder Eiweiß verstoffwechselt, weshalb die Fettverbrennung hier sogar positiv beeinflusst wird.

Für alle die es noch genauer wissen wollen:

Beim Intervallfasten profitierst du davon, dass deinem Körper keine Kalorien von außen zugefügt wird und somit keine Kohlenhydrate zur Energiegewinnung genutzt wird. Das heißt, dass dein Körper in dieser Zeit im Wesentlichen Fett statt Kohlenhydrate in Energie umwandelt.

Fett hat deutlich mehr Kalorien und der Energiegewinn ist dadurch viel besser. Daher bist du in diesem Stoffwechselzustand, der sogenannten Ketose, leistungsfähiger und verbrennst zudem noch überflüssiges Körperfett.

Wie wirkt der Bulletproof Coffee auf deinen Körper?

Beim Genuss eines Bulletproof Coffees werden viele körperlichen Prozesse in Gang gesetzt.
Hier sind die zwei Wichtigsten:


  1. Deine Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert.
  2. Du bist leistungsfähiger.


Diese Wirkung lässt sich hauptsächlich dem MCT-Öl zuschreiben.

MCT-Öl besteht aus mittelkettigen Fettsäuren, die ohne Umwege vom Körper verstoffwechselt werden.

Dein Körper stellt somit nicht wie gewohnt aus Glucose Energie bereit, sondern wandelt Fett in Energie um. Dabei entstehen Ketonkörper, die als Energie deinem Gehirn sofort zur Verfügung stehen.

Diese Energie ist viel effizienter, da der Blutzuckerspiegel unbeeinflusst bleibt und somit ein Leistungsabfall verhindert wird.

Das Koffein des Kaffees macht zusätzlich wach. In Kombination mit MCT Öl liefert es ungeahnte Leistungsfähigkeit.

Du bist für mehrere Stunden gesättigt, ohne das dein Blutzuckerspiegel beeinflusst wird, sodass du in der Fettverbrennung bleibst.

Da sich der Mythos Fett macht, Fett immer noch hält, haben viele abnehmwillige Menschen Angst vor diesem fetthaltigen Getränk.

Aber: Der BPC macht nicht dick, sondern er macht satt!

Durch die Umwandlung von Fett in Ketonkörper, wird der Fettstoffwechsel zusätzlich angeregt.

Dein Körper wandelt die Ketonkörper direkt in Energie um und speichert sie nicht im Körperfett ab.

Wenn das Fett aus dem Bulletproof Coffee verbraucht ist, greift er dann automatisch auf eigene Fettreserven zurück.

Wichtig zu beachten ist nur, dass du keine zusätzlichen Kohlenhydrate zu dir nimmt, sodass dein Körper im Fettstoffwechsel bleibt.

Die Vorteile und Nachteile des Bulletproof Kaffees auf einen Blick:

Die Vorteile des Bulletproof Coffee

  • Wenn du morgens ausschließlich den BPC trinkst und keine Kohlenhydrate zu dir nimmst, dann kannst du abnehmen ohne zu hungern! Denn du zwingst deinen Körper Fett zu verbrennen um Energie bereitzustellen.
  • Das MCT-ÖL kann nicht als Fettreserve gespeichert werden, sondern wird direkt in Energie umgewandelt.
  • Deine Aufmerksamkeit und Leistungsfähigkeit wird erhöht, da das MCT-Öl direkt als Energiequelle für deinen Körper und dein Gehirn genutzt wird.
  • Der BPC hat durch das Fett einen hohen Sättigungseffekt. Dadurch kannst du deine Fastenphase verlängern ohne hungern zu müssen.
  • Der BPC ist besonders für Intervallfasten-Anfänger geeignet. Du kannst die Fastenphase entspannt verlängern und deinen Körper langsam daran gewöhnen, deine Fettreserven als alternative Energiequelle zu nutzen.

Die Nachteile des Bulletproof Coffee

  • Um auch die gesundheitlichen Effekte des Intervallfastens auf Zellebene auszunutzen, ist der Genuss eines Bulletproof-Coffees nicht optimal. Denn um die größten gesundheitlichen Effekte des Intervallfasten auszunutzen, solltest du in der Fastenphase auf jegliche Zufuhr von Kalorien verzichten. Denn auch wenn Fett den Fettstoffwechsel unterstützt, so sieht man auf Zellebene den größten Effekt ohne jegliche Kalorienzufuhr.
  • Falls du an fettige Lebensmittel durch viele durchgeführte Diäten nicht mehr gewöhnt bist, könnte dir der BPC auf den Magen schlagen. Daher unbedingt mit kleinen Dosen anfangen und schauen, wie dein Körper reagiert.
  • Wenn du bereits stark auf Koffein reagierst, könnte der zusätzliche Energieschub vom MCT-Öl den Koffein-Effekt auf deinen Körper verstärken und zu innerer Unruhe vorübergehend führen. Daher bitte unbedingt mit kleinen Dosen anfangen.

Welche Zutaten benötigst du und was musst du bei der Zubereitung beachten?

Zutaten

  • 1 Tasse Kaffee 
  • 1 EL Weidebutter (Anfänger starten mit 1 TL)
  • 1 EL MCT-Öl (Anfänger starten mit 1 TL)

Zubereitung

  • Kaffee brühen. 1 Tasse Kaffee (ca. 250ml) reicht aus, da der BPC einen hohen Sättigungseffekt hat. Brüh dir im ersten Schritt 1 Tasse Kaffee auf.


  • Mixen. Wenn der Kaffee fertig ist, nimmst du die Butter und das MCT-Öl und gibst alle Zutaten in einen Mixer, den du ca. 20–30 Sekunden laufen lässt.


  • Genießen. Zum Schluss gießt du den Bulletproof-Coffee in eine Tasse und genießt ihn.

2 wichtige Zusatz-Tipps für deinen leckeren BPC

  • Achte auf die Qualität der Zutaten!
    • Nutze natürlich gewonnenes MCT ÖL
    • Nutze hochwertigen Bio-Kaffee


  • Verwende einen guten Mixer
    • Durch das mixen entsteht die cremige Konsistenz des BPC

Damit dir der leckere Kaffee auch sicher gelingt, hat sich der liebe Janis von Primale State, kurz Zeit genommen, um dir vor der Kamera einen leckeren BPC zuzubereiten.

Dabei geht er nochmal auf alle wichtigen Details und Inhaltsstoffe ein …

Schau dir hier die wichtigsten Informationen und Details auf einen Blick an: 

Die häufigsten Fragen zum Bulletproof-Coffee

Kann ich auch Kokosöl statt MCT-Öl nutzen?


Grundsätzlich kannst du auch Kokosöl nutzen. Es hat jedoch nicht den gleichen Effekt wie ein MCT-ÖL. Kokosöl enthält ebenso mittelkettigen Fettsäuren, allerdings ist der Großteil davon die sogenannte Laurinsäure. Im MCT-Öl kommen nur die Capryl und Caprinsäure vor. Diese beiden mittelkettigen Fettsäuren werden noch schneller vom Körper verstoffwechselt als die Laurinsäure und geben somit effektiver Energie für deine Leistungsfähigkeit.


Wo finde ich gutes und natürlich gewonnenes MCT-ÖL?


Ich selbst nutze immer das MCT-Öl von Primal State. Hier weiß ich, dass sie auf beste Qualität ihrer Zutaten achten.

Nicole Lange

Über die Autorin 

proven-expert-bewertung

Nicole Lange ist Heilpraktikerin i.A., Fastenleiterin, Krankenschwester und Abnehmcoach. Ihre Mission als Gründerin der Gesundheitsbox ist es, Menschen professionell darin zu unterstützen, gesund und nachhaltig ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen und gleichzeitig ihre Gesundheit auf ein neues Level zu heben. Hier » erfährst du mehr über Nicole Lange und die Gesundheitsbox.

7-tage-challenge-einladung

Möchtest du dein Wohlfühlgewicht erreichen?

Möchtest du wissen, wie du mit Intervallfasten in kürzester Zeit gesund und effektiv abnehmen kannst


✓ ohne Heißhungerattacken am Abend!

✓ und ohne lästiges Kalorienzählen!


... Dann klicke jetzt auf den Button und nimm an der 7-Tage-Challenge teil!

>